Mittwoch, 30. März 2011

22.) May Pen, März 15, 1891, Der Winter meines Mißvergnügens

Also Anne-Mary hatte zu kämpfen, wie sah es mit mir aus?
Ich hatte von meinem Job bei Bramble und Partner erzählt, das war eine Sache. Die andere Sache war das Ballspiel. Im Herbst wurde ich ein Freier Agent, das war eine gute Sache, das dachte ich zumindest im ersten Augenblick. Ein Freier Agent gehört keinem Klub und kann sich den Klub wählen, bei dem er spielen möchte. So weit so gut. Ich hatte mein Lehrgeld bezahlt (I paid my dues, wie man bei uns sagt), war
 ein All-Stern in der Junior Liga geworden und war nun der Meinung, mir einen Senior Liga Vertrag verdient zu haben. Die schlechte Nachricht war allerdings, daß ich mit dieser Meinung ziemlich allein stand. Ich bekam kein Angebot, jeder Klub wollte mich liebend gerne für einen Junior-Vertrag haben, aber ein Senior Vertrag blieb aus. Der Unterschied zwischen diesen Verträgen ist himmelweit: Junior-Vertrag heißt Essen, Schlafen und ein Trinkgeld für sechs Monate harte Arbeit. Es ist kein Spiel, es ist Arbeit, das steht fest. Doch es ist ein Spiel, ein Handwerk auch, vielleicht ein wenig Kunst sogar. Auf jeden Fall sieht ein Senior-Liga Vertrag ganz anders aus: ein schönes,gutes Gehalt, selbst als rookie (so nennt man die Anfänger).
So, die Junior-Angebote hatte ich abgelehnt und dann war Ruhe, nichts tat sich. Ich wurde nervös. Meine Freunde, Bramble und die anderen strengten sich an mich zu beruhigen, aber sie selbst hatten spätestens im Dezember ihre Verträge für die 91-Saison unterschrieben. Ich wurde noch nervöser als der Januar vorbei war. Täglich ging ich im Liga-Büro in Liberty City vorbei, bewarb mich bei allen 16 Klubs, ohne Antwort.

So blieb es bis Anfang März, dann die Erlösung: ein Telegramm der May Pen Jaguars. "D Uchek r u still FA? Report 2 jag camp, have open C spot", So sollte meine Senior Liga Karriere bald in der schönen Stadt May Pen beginnen.

Kommentare:

  1. This blog is bookmarked! I really love the stuff you have put here.

    cheap clomid

    AntwortenLöschen
  2. I'm glad to hear that you like this blog!

    AntwortenLöschen